construktiv GmbH

Die mobile Nutzung von Facebook

4. Dezember 2013 in Social Media | 1 Kommentar

Der Aufwärtstrend der mobilen Facebook-Nutzung reißt nicht ab. In Deutschland sind 19 Millionen Menschen täglich auf Facebook aktiv, 13 Millionen davon auf ihrem Smartphone oder Tablet. Für Unternehmen, die auf Facebook aktiv sind, ergeben sich dadurch viele neue Möglichkeiten der Kundenansprache und der Kommunikation mit der Zielgruppe.

Ein großer Teil der mobilen Anwender nutzt die mobile Facebook-App, welche die Darstellung der Inhalte des sozialen Netzwerkes für die entsprechenden Displays (Smartphone oder Tablet) optimiert.

Facebook mobil - Grafik

Die mobile Facebook-App

Harley-Davidson mobile Facebook-Page

Die mobile Facebook-App ist sowohl für Android als auch für iOS verfügbar und bringt Inhalte wie Status-Updates, Fotos und Videos auf die mobilen Systeme. Auch die Nachrichten- und Chat-Funktion ist in die mobile App integriert. Für das iPad ist zusätzlich eine spezielle mobile Version der Facebook-App verfügbar.

Es gibt aber leider auch Inhalte, die auf der mobilen Facebook-Version nicht so wie auf der Desktop-Version dargestellt werden können. Tabs einer Facebook -Page (wie Impressum oder andere Mehrwerte) tauchen hier gar nicht auf (und sollen es laut Facebook Quellen auch zukünftig nicht).

Darüber hinaus funktionieren Facebook-Apps wie Gewinnspiele oder Mitmachaktionen auf der mobilen Version nur, wenn sie speziell dafür angelegt oder optimiert wurden. Auch bei der mobilen Version der Facebook-Seiten gibt es Unterschiede zur Desktop-Version.

Mobile Facebook-Seiten – Was gibt es für Unternehmen zu beachten?

Die mobile Facebook Page vom Burgeramt

Fixierte Beiträge erscheinen in der mobilen Version weiter oben. So können wichtige Beiträge und Informationen für die Fans prominenter und vor anderen Beiträgen angezeigt werden.

Möglichst sollten wichtige Informationen wie Adresse, Öffnungszeiten und Telefonnummern vollständig angegeben werden. Besonders für lokal agierende Unternehmen ist dies wichtig, da Besucher so am Ort des Unternehmens einchecken können, was dann bei den Freunden des Nutzers auf der Pinnwand erscheint. Besucher sollten auch lokal dazu animiert werden, einzuchecken, Empfehlungen und Bewertungen abzugeben.

Weiterhin ist es wichtig, dass das Impressum mit einem Klick von der Mobilversion aus erreichbar ist. Hierfür sollten in der Langbeschreibung der Seite die Worte „Zum Impressum“ integriert werden sowie das komplette Impressum in ausgeschriebener Form.

Zur komfortablen Verwaltung der Facebook-Seiten gibt es die App „Pages Manager“, welche die wichtigsten Funktionen zur Administration einer Facebook-Seite beinhaltet.

Facebook-Apps können auch für die Lauffähigkeit in der mobilen Facebook-Version optimiert werden. Diese müssen in den App-Einstellungen im Developer-Bereich mit einer mobilen App-URL versehen werden, damit sie von der mobilen Facebook-Version aus überhaupt aufgerufen werden können.

Für die Entwicklung bedeutet eine mobile Facebook-App natürlich zusätzlichen Aufwand (je nach Komplexität der App von klein bis groß), der sich aufgrund der steigenden mobilen Nutzerzahlen aber definitiv rechnet.
Auch bei den Werbeanzeigen gibt es in der mobilen Version große Unterschiede.

Mobile Facebook-Ads

Mobile Facebook Ad

Wie für die Desktop-Version von Facebook, gibt es auch für die mobile Version eine große Auswahl verschiedener Anzeigenformate. Es kann mit einfachem Text, mit Bildern und Videos sowie mit Facebook-Offers und Veranstaltungen geworben werden.

Zusätzlich sind für App-Entwickler Mobile app install ads verfügbar, mit denen direkt zur Installation einer App aufgefordert werden kann. Auch Sponsored Stories sind in der mobilen Version verfügbar. Hier können Interaktionen mit der eigenen Facebook-Seite im Newsfeed von Freunden der Fans der jeweiligen Seite beworben werden.

In den nächsten Jahren soll, Statistiken zufolge, die mobile Internetnutzung immer weiter zunehmen, was auch große Auswirkungen auf die Social Media Welt haben wird. Für Unternehmen wird es wohl immer bessere Möglichkeiten geben, sich auf Facebook und anderen sozialen Netzwerken mobil zu präsentieren und die werblichen Möglichkeiten zu nutzen.



Kommentare

[…] hatten hier im Dezember bereits eine Übersicht über die mobile Nutzung von Facebook gegeben. In diesem Artikel möchten wir noch intensiver in das Thema einsteigen und einen […]

Kommentar schreiben

Kommentar