construktiv GmbH

Gamification auf Facebook: evian baby&me Kampagne

22. Januar 2014 in Social Media | 1 Kommentar

Im Zuge der internationalen Kampagne „Baby & Me“ von evian haben wir von Juni bis Ende September 2013 für unseren langjährigen Kunden Danone Waters Deutschland ein aufwendiges Facebook-Game umgesetzt, das auf die simple Spielmechanik eines bekannten Kinderspiels zurückgreift, nämlich das Karten-Aufdeck-Spiel, aber diese neu interpretiert. Idee, Konzept, Design, technische Realisierung und laufende Betreuung kamen von construktiv.

Der Spieler konnte aus 14 Spielkarten die richtigen Paare finden, wobei die „Paare“ in diesem Fall in Anlehnung an das evian Viral „baby&me“ gewählt waren. In  dem Viral entdeckten Menschen bei dem Blick in den Spiegel nicht ihr übliches Spiegelbild, sondern standen ihrem Baby-Ich gegenüber. Zu dem Bild einer erwachsenen Person war also die Baby-Variante zu finden (und umgekehrt), um das Spiel zu lösen.

Individuelles Spielerlebnis mit den eigenen Facebook-Freunden

Insgesamt gab es zwei Möglichkeiten, an dem Spiel teilzunehmen. Entweder man spielte mit den Gesichtern der Visuals von evian, die beispielsweise auch auf den Labels der Marke abgebildet waren, oder man individualisierte die Bilder. Jeder Teilnehmer konnte das Spiel über die evian-Models, die auf den  Flaschenlabels abgebildet waren, hinaus individualisieren. Über eine entsprechende App konnte man das eigene Profilfoto „babyfien“ – also eine Baby-Version vom eigenen Bild generieren lassen.

Hat jemand aus der Facebook Freundesliste bereits diesen Schritt absolviert und das Game gespielt, wurden diese Bilder im Hintergrund ausgelesen und in das Spiel integriert. Somit wurde jedes Spiel ein individuelles Erlebnis mit meinen Freunden.

Screenshot baby&me

Die Teilnehmer mussten anschließend die jeweils passenden Paare finden und einander zuordnen. Je schneller die Teilnehmer dies schafften, desto höher wurde auch die Chance auf einen der attraktiven Gewinne. Für zusätzliche Motivation sorgte eine Highscore-Liste in der die besten 100 Zeiten gespeichert wurden. Diese Anreize erhöhten den Spaßfaktor ungemein und trugen zusätzlich zum großen Erfolg der Aktion bei.

Unzählige Teilnehmer – große Viralität

Die Teilnehmerzahlen waren kurz nach Start der Aktion im Mai bereits auf einem hohen Niveau – in den ersten 24 Stunden wurden bereits mehrere Tausend Games gespielt. Um den Highscore zu knacken wurden insgesamt ca. 90.000 Runden gespielt. Das schnellste Spiel konnte sogar in nur 5,4 Sekunden gelöst werden!

Screenshot der Gewinne beim Evian baby and me Game

Die geschickt gewählte Gewinnspielmechanik (z. B. „Early-Bird“-Gewinne zu Anfang der Aktion und monatliche Verlosungen von Gewinnen) hielt die Teilnehmer dazu an, wiederkehrend an der Aktion teilzunehmen, sich mit der Marke evian auseinander zu setzen und die Aktion zusätzlich mit ihren Freunden zu teilen. Freunde luden andere Freunde ein in Wettbewerb zu treten und sich zu messen. Durch diese Viralität der Facebook-Kampagne verbreitete sich das evian Game weit über die Page hinaus innerhalb des Netzwerkes.

Da die Preise on Brand waren und gleichzeitig die gewünschte Zielgruppe ansprachen, haben viele Gewinner z. B. Fotos ihrer zugesandten Gewinne auf die evian Facebook-Pinnwand gepostet und sich dafür bedankt. Während der Aktion konnte für eine  deutliche Interaktionssteigerung auf der evian Page gesorgt werden. Ende September 2013 wurde die Kampagne, welche sich perfekt in die evian Baby & Me Welt einfügte, erfolgreich abgeschlossen.



Kommentare

Das ist süß mit den Babys. Viel Erfolg noch.

Kommentar schreiben

Kommentar