construktiv GmbH

Das neue TYPO3 CMS 6.2 LTS – “Long Term Support!” lautet die Devise

7. August 2013 in Website & Content Marketing | 1 Kommentar

Im November 2012 wurde ein von Grund auf neu geschriebenes TYPO3 CMS in der Version 6.0 veröffentlicht. Mit der bald erscheinenden CMS Version 6.2. LTS soll die aktuelle TYPO3 CMS 4.5 LTS-Version abgelöst werden.

Voraussetzungen für das neue TYPO3 CMS sind auch moderne PHP und MySQL-Versionen, denn das CMS arbeitet mit PHP 5.4.x und MySQL 5.5.x am schnellsten. Durch die Namespaces und Neuerungen in der Objektorientieren Programmierung in PHP konnten erhebliche Geschwindigkeitserfolge erzielt werden.

Ebenfalls wurde von der klassischen Extension-Entwicklung abgesehen und die aus TYPO3 FLOW bekannte MVC (Model-View-Controller) Mechanik, wurde in das neue TYPO3 CMS übernommen und als Kern für Extensions definiert. In den vorherigen CMS-Versionen (4.5, 4.6, 4.7), war die Entwicklung mit Extbase und Fluid noch optional. Mit Extbase (Extension-Basis) werden die TYPO3 Extension geschrieben und verarbeitet und Fluid (Template-Engine) rendert die Ausgabe des Internetauftritts.

Die Neuerungen ab TYPO3 CMS 6.0:

DocType
Der Standard-Doctype ist nun HTML5.

FAL: File Abstraction Layer
Der zentrale Speicherort im Fileadmin-Verzeichnis von TYPO3 ist Geschichte, denn das neue FAL speichert die Dateien nicht mehr zentral an einem Ort, sondern kann auch unabhängig auf Servern und Cloud-Diensten die Daten ablegen. Schnittstellen (WebDav, Cloud, …) agieren zum Austausch der Daten. Alle Dateien und Ordner-Strukturen werden in der MySQL-Datenbank referenziert und nicht wie herkömmlich aus dem vorliegenden Dateisystem ermittelt. Mit dieser Neuerung können Datei- und Ordnerstrukturen schneller ausgewertet und mit einer Versionierung versehen werden. Mit der Entwicklung des FAL wurde die zahlreich verwendete Extension „DAM-Manager“ in einer Art „Light-Version“ (DAM-Light) implementiert. Es besteht die Möglichkeit die Metadaten-Informationen der Dateien im TYPO3-Backend zu verwalten.

Extension Manager

Der Extension Manager wurde auf Basis von Extbase und Fluid komplett neu geschrieben. Die Sprachen, bekannt als Sprachübersetzungen, wurden in eine eigenständige Extension namens „lang“ ausgelagert. Für TYPO3 Integratoren ist der neue Extension Manager ein Augen- als auch Technikschmaus. Wünsche und bekannte Probleme wurden in der neuen Version berücksichtigt und behoben.

LocalConfiguration (localconf.php)
Das TYPO3 CMS 6.0 bringt nicht nur neue Features mit, sondern auch einen überarbeiteten Kern. Somit wurde auch die ehemals bekannte „localconf.php“ in „LocalConfiguration.php“ umbenannt und strukturiert. Die neue Datei besteht aus einem Konfigurations-Array . Wichtig zu wissen ist, dass die Datei (z.B. durch den Extension Manager) komplett neu geschrieben und nicht wie zuvor nur ergänzt wird. – Eigener Code ist in dieser Datei nicht mehr erlaubt! Um eigene PHP-Logik nach dem Einlesen der Konfigurationsdaten zu integrieren, besteht die Möglichkeit dies in der neuen Datei „AdditionalConfiguration.php“ zu tun.

Nachteile ab TYPO3 CMS 6.0

Bestehende Internetauftritte mit TYPO3 CMS Versionen kleiner 6.0 können nicht problemlos auf die neue Version gebracht werden. Aufgrund der neuen Extension-Basis mit Extbase und Fluid sind die vorherigen Extension nicht mehr kompatibel und einsetzbar. Des Weiteren wurden zahlreiche TYPO3 Backend-Funktionen aus dem Kern entfernt. Zahlreiche nützliche Extensions aus dem Extension-Pool von TYPO3 wurden noch nicht auf den neuesten Stand gebracht. – In absehbarer Zeit wird dies aber sicherlich kommen. – Die Voraussetzung dafür ist das Engagement der TYPO3 Gemeinde und der Extension-Entwickler.

Die Aktualisierung auf die neue TYPO3 CMS Version 6.0 und später 6.2 LTS, ist derzeit noch mit großen Hürden und Inkompatibilitäten verbunden.
Eine Liste der in TYPO3 CMS 6.0 inkompatiblen Extension und Migrations-Tipps für Extension-Entwickler helfen weiter.

Vorschau TYPO3 CMS 6.2 LTS
Ende Oktober 2013 soll die neue TYPO3 Version 6.2 LTS (Long Term Support) veröffentlicht werden. Die neue LTS-Version soll die bisherige TYPO3 4.5 LTS-Version ablösen.
Für die Migration des TYPO3 CMS 4.5 LTS zu 6.2 LTS wurde bereits eine kleine Liste mit den wichtigsten Merkmalen  zur kommenden Version veröffentlicht.
Für Integratoren und Extensionentwickler soll mit der neuen 6.2 LTS-Version eine Systemerweiterung inbegriffen sein, die entscheidende Breaking Changes aufzeigt und den Entwicklern zeigen soll, wie sie die Extension auf 6.2. LTS upgraden können. Das TYPO3 Backend soll durch den Austauscht von Prototype durch jQuery noch schneller werden und durch Cleanups und Namespace-Anpassungen im Quellcode noch aufgeräumter erscheinen.
Nach dem Release des TYPO3 CMS 6.2 LTS, soll der LTS-Vorgänger 4.5 noch bis Oktober 2014 mit Updates versorgt werden. In diesem Zeitraum sollen Entwickler die Möglichkeit haben, die 4.5 LTS-Installationen auf das neue TYPO3 6.2 LTS zu aktualisieren.

Smooth Migration (4.5 LTS auf 6.2 LTS)

  • Migrationsfragen und Probleme sollen vom TYPO3 Team dokumentiert werden
  • Migration „Checklist“ für TYPO3-Integratoren / Entwickler
  • PHP Support: >= 5.3.7 und 5.4
  • Upgrade Check Extension – Zur Überprüfung von Inkompatiblen Funktionen und Extensions
    • Extension im TYPO3 CMS 4.5 installieren und überprüfen was in der Version 6.2 LTS nicht mehr kompatibel ist
  • PHP-Code Migration Tool (Erleichterung der Upgrades von Erweiterungen auf Extbase/Fluid und neue Core-Funktionen)

Fazit
Mit dem neuen TYPO3 CMS 6.2 LTS wird ein neuer „Meilenstein“ für Content-Management-Systeme gelegt. Im Laufe der nächsten Monate werden noch einige Kinderkrankheiten behoben und die gängigsten Extensions werden auf das neue Extbase und Fluid umgebaut. Für neue Projekte ist die Version 6.2. eine sehr gute Grundlage.



Kommentare

Im Herbst 2015 ist die Herausgabe von Typo3 Version7 als LTS geplant. Bis dahin lohnt es sich die LTS 6.2 für mittlere als auch große Webseiten einzusetzen.

Kommentar schreiben

Kommentar