Postingformate im Überblick

Und nun noch schnell ein passendes Bild für Facebook. Klingt easy, ist es auch – wenn das Bild im richtigen Format erstellt wird. Denn Facebook-Bild ist nicht gleich Facebook-Bild. Damit eure Facebook-Page auch immer schön aussieht, solltet ihr bei unterschiedlichen Posting-Arten immer darauf achten, dass jedes Bild dem Zweck entsprechendem Postingformat angepasst ist.

Das bedeutet im Klartext: Aktuell gibt es insgesamt sieben unterschiedliche Postingformate, auf welche wir im Folgenden eingehen werden.

 

Titelbild

Arbeiten wir uns mal von oben nach unten durch eure Facebook Page. Sie beginnt mit dem Titelbild. Dieses vermittelt den Besuchern eurer Seite einen ersten Eindruck. Daher solltet ihr euch hier um eine spannende Gestaltung bemühen, die Lust macht, eure Inhalte weiter zu entdecken. Kurze und eingängige Botschaften können hier ebenfalls platziert werden, um den potenziellen Kunden zu zeigen: „Hier seid ihr definitiv richtig!“ Dennoch müssen wir euch ein wenig die Euphorie nehmen, denn bis auf eure Page schaffen es nur die wenigsten. 98% der Postings erreichen den User direkt im News Feed. Nur 2% gehen daraufhin auf die zugehörige Facebook-Page. Die Maße betragen in der Desktop-Ansicht 825 x 315 Pixel, in der Mobil-Ansicht 640 x 360 Pixel. Neben Titelbildern habt ihr auch die Möglichkeit, Titelvideos einzustellen. So könnt ihr mit kleinen oder größeren Animationen und Bewegungen etwas Leben in eure Page bringen.

 

Profilbild

Als nächstes: Das Profilbild – das ist wirklich wichtig! Denn dieses wird bei jedem Beitrag direkt neben eurem Namen in klein dargestellt. Hier zählt auch besonders der Wiedererkennungswert, also verwendet am besten euer Logo. Seit Kurzem werden die Profilbilder im Stream übrigens nicht mehr quadratisch, sondern rund angezeigt. Daher solltet ihr auch unbedingt darauf achten, dass euer Logo nicht abgeschnitten wird, sondern genau in den runden Ausschnitt passt. Auf eurer Page bleibt das Profilbild allerdings quadratisch. Die Bildgröße muss mindestens 180 x 180 Pixel betragen, optimal wären allerdings 1200 x 1200 Pixel.

 

Bild-Beiträge

Was ihr jedoch viel öfter erstellt, als das Titel- oder Profilbild, sind die eigentlichen Page Posts. Hier wird offiziell eine Bildgröße von 1200 x 630 Pixel empfohlen. Profi-Tipp von uns: Damit euer Beitrag mehr Platz im Stream einnimmt und auch die Aufmerksamkeit derer erreicht die „nur mal schnell durchscrollen“: Wählt das Format 1200 x 1200 Pixel. Denn im Newsfeed hat euer Post weniger als eine Sekunde Zeit, den Nutzer zu fesseln und seine Aufmerksamkeit zu erreichen. Aber auch hier sind eurer Kreativität keine Grenzen gesetzt. Aktuell ist beispielsweise das Ausklapp-Format voll im Trend. Im Stream wird dem User nur ein Bildausschnitt gezeigt und erst beim Öffnen des Bildes wird das gesamte Bild sichtbar. Wenn man spannend teasert, weckt man bei den Nutzern die Neugier den Beitrag zu öffnen. Mission Aufmerksamkeit erzielen: Check! Format für’s Klickformat: 1200 x 3175 Pixel. Wer es etwas klassischer, aber dennoch im auffälligen Hochformat mag, wählt einfach die Größe 1200 x 1800 Pixel aus.

Um noch mehr User mit euren Postings zu erreichen oder eure Fananzahl weiter auszubauen, werdet ihr sicherlich gelegentlich den einen oder anderen Beitrag bewerben wollen. Hier gilt eine wichtige Regel: Das Visual sollte maximal 20%Text enthalten – ansonsten kann es sein, dass der Beitrag nicht mehr so gut ausgesteuert wird, die Anzeige teurer wird und es negative Auswirkungen auf die erzielte Reichweite hat.

 

Werbeanzeigen

Nun haben wir eine kleine Werbeunterbrechung, bitte bleiben Sie dran! Nein, keine Angst, es geht jetzt nur um das richtige Format von Werbeanzeigen. In Karussell Werbeanzeigen habt ihr die Möglichkeit, drei bis fünf Bilder einzeln zu präsentieren und horizontal durch die Werbeanzeige zu scrollen. Für ein bisschen Abwechslung in der Daumenbewegung der User. ? Bei diesem Anzeigenformat ist nicht nur die Bildgröße von 1080 x 1080 Pixel zu beachten, sondern auch die Anzahl der Zeichen in der Werbeanzeige. Die Überschrift darf 40 Zeichen, die Link-Beschreibung 20 Zeichen umfassen, damit euer Text gut lesbar ist. Weitere Werbemöglichkeit sind Canvas Ads. Hier wird von Facebook eine Größe von 1200 x 628 Pixel empfohlen. Und auch hier gilt: das Bild sollte weniger als 20% Text enthalten (s.o.) Anschließend öffnet sich ein neues Bild im Vollbildmodus. Die Maße des Vollbild-Modus betragen 1080 x 1920 Pixel. Alle weiteren wichtigen Informationen und Eckdaten zu Canvas findet ihr hier.

 

Videos

Aber es müssen nicht immer Bilder sein, die eure Fans in den Bann ziehen. Auch Videos sind hin und wieder ein super Hingucker im Stream, um Abwechslung in eure Beiträge zu bringen! Hier gilt es, in den ersten drei Sekunden zu überzeugen, damit sich die Nutzer euer Video auch weiter angucken. Die hier geltende Auflösung für Videos oder Thumbnails beträgt 1200 x 675 Pixel. Welche Dateiformate akzeptiert werden, könnt ihr hier nachsehen. Solltet ihr dennoch Probleme haben, ein Video hochzuladen, helfen euch diese Tipps sicher weiter. Wenn ihr mehrere Bilder in Form eines Videos posten wollt, erstellt Facebook aus bis zu zehn Bildern automatisch eine Slideshow. Ihr könnt dabei auswählen, wie lang jedes Bild angezeigt werden soll und ob das Video mit Musik hinterlegt werden soll. Das ist eine schnelle und einfache Art, ein Video zu erstellen.

 

Veranstaltungen

Und zu guter Letzt haben wir da noch die Bilder eines Veranstaltungs-Beitrags. Das Veranstaltungsfoto, welches so gesehen das Titelbild der Veranstaltung darstellt, legt ihr am besten in dem Maß 826 x 294 Pixel an. Da dieses Bild in verschiedenen Funktionen genutzt wird, solltet ihr bei der Gestaltung darauf achten, dass der aussagekräftigste Inhalt in der Mitte des Bildes zu finden ist. So geht ihr sicher, dass kein wichtiger Bildbestandteil durch die unterschiedlichen Darstellungsformen abgeschnitten wird. Textliche Inhalte solltet ihr daher besser mittig zentrieren oder ganz weglassen. So seid ihr auf der sicheren Seite. Für die Experimentierfreudigen unter euch: Auch hier gibt’s seit neuestem die Möglichkeit, Videos als Vorschauanzeige bei Veranstaltungen einzubinden.

Und das war es auch schon. Jetzt seid ihr up to date, was die richtigen Facebook Postingformate angeht. Natürlich ist Facebook nicht das einzige soziale Netzwerk, auf welchem man die Möglichkeit hat, Bilder festzulegen. Wer also noch nicht genug von Zahlen und Pixel hat, kann sich hier die Formate von Pinterest, Twitter, Instagram & Co ansehen.