Es war ein Montag. Aber es war ein guter Montag.

Die Content World 2016 Tja, man glaubt es kaum… Es ging um Content! Aber auch um Storytelling, Community Building, User Generated Content, Influencer Marketing und gaaaaanz viel mehr. Wir hatten Spaß ;).

 

Los gehts!

Am Sonntagabend ging’s los am Bremer Hbf. In Frankfurt haben wir drei dann unseren Kollegen Hannes aus Berlin getroffen. Zusammen sind wir  mit dem Taxi ins Radisson Blu gedüst. Ein heftiges Hotel, vom Erdgeschoss, bis in den letzten, 96. Meter. Man fühlt sich direkt wohl. Nach einem kurzen Besuch in der Hotelbar sind wir dann aber auch fix in die Zimmer gewandert. Geschlafen haben wir leider alle ziemlich mies, das lag aber vermutlich eher an der aufregenden Aussicht auf ziemlich viel gut gemachten Content und interessante Menschen.

 

Coffee, dann Content

Nach einem bombastischen Frühstück und starkem Kaffee sind wir in die Veranstaltungsräume gewandert und haben uns durch das Programm gehört und gesehen. Besonders gelungen fanden wir unter anderem den Vortrag zu „IKEA hej, einer Plattform, die durch User Generated Content so richtig schön kuschelig wird. Für uns Content-Menschen war zudem der Input der Content-Strategin Doris Eichmeier äußerst interessant. Stichwort Content Sonnensystem.

 

Emotional und höchst wertvoll für alle Geschichtenerzähler unter uns, war der Vortrag von Gabriele Crepaz, die mit ihrem Projekt „Was uns bewegt“ der Marke Südtirol ins Herz so mancher Content-Macher getroffen hat. Ihr Treibstoff, mit dem sie den Content Marketing Preis 2015 gewonnen hat: Authentizität, Leidenschaft, Konsequenz. Die anderen beiden Gewinner des letzten Jahres seien an dieser Stelle auch erwähnt, denn auch sie haben Großartiges in unserem Metier vollbracht: Der Film „Hope4whales“ des WWF und das Projekt „TELEKOM Electronic Beats“. Ein absoluter Gänsehaut-Moment war die Vorstellung der Aktion-Mensch-Kampagne „Das erste Mal“.  Auch hier einfach mal bei YouTube vorbeischauen, mitlachen, mitfühlen.

 

Für uns war die Content World 2016 – wie man so sagt – ein echtes Brett. Wir haben die Macher und deren Gedanken hinter Wahnsinns-Projekten gesehen und gehört. Wir haben uns untereinander besser kennengelernt und wir haben das beste Teamfoto von Welt gemacht und mit nach Hause genommen.Merken

Merken