Druck

Druckverfahren – welches ist das Richtige für meine Drucksache?

Bei der Erstellung von hochwertigen Druckprodukten stellt sich vor Produktionsbeginn die Frage nach dem Druckverfahren. Die sorgfältige Auswahl stellt sicher, dass beim Druck ein optimales Ergebnis erzielt wird. Ein weiterer Faktor bei der Entscheidung für ein Druckverfahren ist die Höhe der Auflage und natürlich der Kostenfaktor. Wir stellen Ihnen drei Druckverfahren im Folgenden vor:

 

Offset-Druck

Der Offset-Druck ist das am meisten verwendete Druckverfahren.

Kleinere bis mittlere Auflagen werden im Bogenoffset gedruckt, Großauflagen hingegen im Rollenoffsetdruck. Die digitalen Druckdaten werden im CTP Verfahren (Computer to Plate) direkt auf die Druckplatten belichtet, gedruckt werden kann auf allen Arten von Papier oder Karton. Der Offsetdruck ist für alle Arten von Drucksachen geeignet.


Digitaldruck

 

Der Digitaldruck ist geeignet für kleine Auflagen und sehr eilige Drucksachen (da der Farbauftrag keiner Trocknungszeiten bedarf). Die Druckdaten werden direkt vom Computer auf den Digitaldrucker übersetzt. Es ist kein Zwischenschritt als Druckvorstufe nötig. Für den Digitaldruck reicht eine geringere Auflösung als im Offsetdruck aus, um ein angenehmes Druckbild zu erzeugen.

 

 

Siebdruck

Der Siebdruck gewährleistet eine sehr kräftige Farbigkeit und ist sehr haltbar. Deshalb wird er viel für  Werbemittel im Außenbereich benutzt. Im Siebdruck sind viele unterschiedliche Materialien bedruckbar, neben Papier auch Stoffe, Plastik, Glas und Metall.