construktiv GmbH

Snapchat versus Instagram Stories

1. September 2016 in Social Media | 6 Kommentare

Snapchat versus Instagram Stories

Anfang August kam endlich das angekündigte Update für Instagram raus. Seitdem gibt es die Funktion „Instagram Stories“, die im Prinzip ziemlich ähnlich funktioniert wie Snapchat. Instagram-User ergänzen über den Tag hinweg immer wieder Fotos oder Videosequenzen, die zusammen dann ihre persönliche „Story“ ergeben. Videos oder Fotos, die in den Stories hochgeladen werden, sind 24 Stunden für alle Follower sichtbar und verschwinden danach wieder.
Übrigens: Instagram-Chef Kevin Systrom gibt sogar frei zu, dass diese Funktion von Snapchat abgekupfert ist. Ob es sich hier nicht vielleicht um einen kleinen Seitenhieb gegen Snapchat von Seiten Mark Zuckerbergs handelt, steht noch unbeantwortet im Raum. Mark Zuckerberg hatte vor einiger Zeit versucht die App Snapchat zu kaufen, wurde jedoch von den Machern zurückgewiesen. Und jetzt taucht fast dieselbe Funktion bei Instagram auf, welche bekanntlich auch zu Zuckerbergs Imperium gehört. Tja, außerhalb von Silicon Valley wird man das wohl nie so genau erfahren. 🙂
Aber was bedeutet das jetzt eigentlich für die Zukunft der zeitlich limitierten Stories? Snapchat oder Instagram, oder vielleicht beides? Was wird sich auf dem Markt durchsetzen? Noch ist es zu früh, um das sicher sagen zu können, vergleichen kann man die beiden Modelle aber zumindest schon mal. Spannend wird auch, wie sich Facebooks neuester Clou, die App Lifestage, die sich ausschließlich an Jugendliche unter 21 richtet und sich ebenfalls auf das Thema Videos fokussiert, in diese Reihe von Apps einreiht.

Ein erster Eindruck

Was zuerst auffällt ist, dass die Funktion von der Community scheinbar gut angenommen wird und gerade viele Blogger die neue Funktion direkt nutzten und auch innerhalb ihrer ersten Stories eine persönliche Einschätzung zum neuen Feature abgegeben haben. Die Reaktionen fallen hier sehr unterschiedlich aus. Manche kritisieren die Aktion und finden es Snapchat gegenüber „unfair“, andere freuen sich einfach nur über die neue Funktion auf Instagram. Einige sind auch der Meinung, dass  sie perspektivisch auch gerne beides nutzen würden und jede Plattform für eine unterschiedliche Art von Content verwenden wollen. Die Strategie, Snapchat-Content auf Instagram anzuteasern, wird momentan auch gerne eingesetzt. Auch auf Seiten der Unternehmen eröffnen sich durch Instagram Stories ganz neue Möglichkeiten, denn viele führen bereits einen eigenen Instagram Account und können nun ohne viel Mühe ihre Follower auch über die Stories erreichen. Zudem sind hier Erfolge und Reichweite auch viel besser messbar, als bei Snapchat. Womit wir auch schon beim direkten Vergleich der Vor- und Nachteile angekommen sind.

Vor- und Nachteile von Instagram Stories

Ein offensichtlicher Vorteil von Instagram Stories, ist die 2 in 1-Funktion. Es muss nicht mehr von einer App in die andere gewechselt werden, sondern man hat nun alle Funktionen direkt zusammen in der Instagram App. Und wo wir gerade beim praktischen Aspekt sind: Die Usability gestaltet sich im Vergleich von Snapchat zu Instagram Stories tatsächlich sehr unterschiedlich. Snapchat hat ja schon lange den Ruf unübersichtlich zu sein. Instagram ist mit seiner einfachen Handhabung also einen Schritt voraus und auch die Stories sind übersichtlich in die App integriert worden. Im Endeffekt ist das natürlich auch Geschmackssache.

con_Instagram_Filter

Auch Filter kann man bei Instagram in den Stories nutzen, auch wenn es sich dabei größtenteils nur um schon bekannte Instagram-Filter handelt. Ein Filter wurde zwar speziell für die Stories entworfen (hier ganz links zu sehen), der unterscheidet sich jedoch auch nicht extrem von den anderen.

con_Snapchat_Filter

Einer der wichtigsten Punkte in der Diskussion ist jedoch, wie vorher schon kurz erwähnt, die Messbarkeit der Erfolge bei Instagram. Während es auf Snapchat schwieriger ist, den tatsächlichen Erfolg seiner Posts nachzuverfolgen, gestaltet sich das auf Instagram viel einfacher und ist damit für einige Unternehmen überzeugend. Tatsächlich haben sich schon einige große Firmen, wie CNN oder Comedy Central von Snapchat abgewendet und nutzen ab sofort nur noch die Stories auf Instagram.
Und auch auf Seiten der Blogger gibt es bereits aufschlussreiches Feedback. Die Bloggerin Maddie von www.dariadaria.com hat kurz nach dem Launch der neuen Instagram Funktion berichtet, dass sie bei ihren kurzen Stories auf Instagram schon innerhalb weniger Stunden mehr als 10.000 Views hatte. Eine Zahl, auf die sie bei Snapchat bisher noch nie gekommen ist. Ist ja auch logisch! Der jungen Bloggerin folgen auf Instagram 97,5 Tsd. Menschen, was vermutlich einige mehr sind als ihre Snapchat Follower.

Nutzerzahlen im Vergleich

Sehen wir uns hierzu mal kurz die generellen Zahlen an: Snapchat hat weltweit etwa 200 Millionen aktive Nutzer. Instagram dagegen 400 Millionen! Allein das lässt bisher vermuten, dass Instagram Stories sich durchaus gegen Snapchat durchsetzen könnte. Hinzu kommt auch noch, die neue Möglichkeit eines Business Accounts für Instagram. Ein weiterer großer Pluspunkt, vor allem für diejenigen, die Instagram für ihr Marketing verwenden.

Snapchat musste natürlich irgendwie auf die Entwicklungen an der Stories-Front reagieren und hat prompt ein neues Update rausgebracht. Mit der sogenannten Memories Funktion können jetzt Snaps und Stories gespeichert werden. Das entspricht natürlich eigentlich eher weniger dem Vergänglichkeits-Aspekt der App, trotzdem kommt dieses Feature – zumindest bei uns -bisher sehr gut an.
Zudem hat man nun auch die Möglichkeit Fotos vom Smartphone in die App hochzuladen und zu posten. Sehr praktisch und auf jeden Fall wäre das auch etwas für Instagram Stories, denn  bei Instagram liegt der Fokus ja schon auf eher ästhetischem Content.

Ein erstes Fazit

Einer Untersuchung in den USA zufolge hat Snapchat bisher noch keinen „Schaden“ durch die neue Instagram Funktion davon getragen. Die App mit dem kleinen gelben Gespenst hat vor allem bei der jüngeren Generation weiterhin die Nase vorne.

Man kann auf die zukünftigen Entwicklungen beider Apps nur gespannt sein. Um im Kopf an Kopf Rennen zu siegen, müsste Snapchat, Experten zufolge den Sprung von einem Freundes-Netzwerk zu einer richtigen Social Media Plattform schaffen. Gerüchte über dahingehende Pläne gibt es bereits, ob es in nächste Zukunft jedoch auch wirklich dazu kommt, das bleibt abzuwarten.

Wie seht ihr diese Entwicklung an der Social Media Front? Bleibt ihr bei Snapchat oder ist Instagram Stories einfach überzeugender?

Merken



Kommentare

Vielen Dank für diesen informativen Artikel.

[…] Instagram Stories, die im Kern die gleiche Funktion haben wie eine Snapchat-Story – mehr dazu hier im direkten Vergleich. Snapchat und Instagram Stories katapultieren somit visuelles Storytelling auf ein neues Level. Ein […]

ich bin schon auf den börsengang demnächst gespannt, die analystenmeinungen sind geteilt – bis jetzt bin ich der ansicht, dass facebook das langfristig bessere marketingkonzelt hat – snapchat wird sich noch einiges einfallen lassen müssen, damit es bestehen bleiben kann, gruss,
michael

das ganze wird nur ein kurzes unterfangen bleiben, eine welle des marketings nach sich ziehen – also viel altersbezogene werbung – und dann vorbei sein

[…] an. Stehen aber Kommunikation und Präsentation im Vordergrund wie bei WhatsApp, Instagram oder Snapchat haben die Mädels das Ruder in der Hand. Und bei Facebook, das unlängst als Multimediaportal […]

[…] beliebten Instagram Stories, die als Pendant zum Angebot von Snapchat gelten. Das Thema „Snapchat versus Instagram Stories“ haben übrigens unsere Social Media Kollegen bei construktiv ganz wunderbar […]

Kommentar schreiben

Kommentar