construktiv GmbH

Pressemitteilungen

Pressemitteilungen

construktive Social Media Studie: Öffentlich auf Twitter, privat auf Facebook – Wer schützt wo seine Beiträge?

Im Rahmen einer Studie hat die Social Media Unit der Agentur construktiv den Anteil an privaten und öffentlichen Beiträgen in den Social Networks Facebook und Twitter ermittelt.

Eine Stichprobe von 555.034 aktiven Facebook-Profilen aus Deutschland ergab, dass 78,4 Prozent der Facebook-Nutzer ihre Statusupdates schützen und nicht öffentlich freigeben. Dabei ist auffällig, dass umso mehr Profile geschützt sind, je länger die Nutzer bei Facebook angemeldet sind.

Der hohe Anteil geschützter Beiträge ist besonders überraschend, da die Standardeinstellung bei einer Anmeldung bei Facebook alle Beiträge als öffentlich festlegt. Knapp 80 Prozent der Nutzer stellen also die Freigabe ihrer Beiträge dementsprechend manuell auf „privat“. Daraus wird deutlich, welchen Stellenwert Datenschutz und Privatsphäre für Nutzer auf Facebook inzwischen erlangt haben.

Beim Microblogging-Dienst Twitter hingegen schützen aus einer Stichprobe von 303.188 Nutzern lediglich 10,6 Prozent die eigenen Tweets, knapp 90 Prozent teilen sie demzufolge öffentlich.

Dieser starke Unterschied im Nutzerverhalten hinsichtlich der Freigabe von Daten lässt sich neben Unterschieden im Milieu der Nutzer auch durch den Aufbau der Plattform und die Art ihrer Nutzung erklären: Während der Inhalt von Tweets für gewöhnlich an die Öffentlichkeit gerichtet ist, spielt sich auf Facebook eher die private Kommunikation unter Freunden und Bekannten ab. Darüber hinaus bittet Facebook den Nutzer bei der Registrierung um zahlreiche persönliche Daten, wohingegen sich Twitter lediglich für Name und Ort des Nutzers interessiert.

Die Studie ist im Zusammenhang mit der Entwicklung des brandrecorder entstanden. Der brandrecorder ist ein selbst entwickeltes Social Media Monitoring Tool der construktiv GmbH und wird in Kürze in eine Betaphase starten. Ab sofort finden alle Interessierten auf dessen Blog einen ausführlichen Bericht zur Studie (blog.brandrecorder.de).

Die 2009 gegründete Social Media Unit von construktiv betreut Kunden wie Katjes, Volvic oder Birkel bei ihren Social Media Auftritten. Darüber hinaus bietet construktiv mit einem deutschlandweit einzigartigen Dienstleistungsportfolio Leistungen von Print und PR bis hin zu Web-Entwicklung und Online-Marketing an.

Über construktiv

construktiv ist eine Werbe- und Onlineagentur mit Sitz in Bremen und Berlin. Die Agentur wurde 1997 von Kai Tietjen gegründet. Insgesamt sind an beiden Standorten 80 Mitarbeiter beschäftigt. construktiv hat drei Geschäftsbereiche: Werbung, Online Marketing und Social Media und hat 2006 das Online-Portal Mister Wong gegründet. Mister Wong ist mittlerweile eine eigenständige Gesellschaft. Eine weitere Marke der Agentur ist der Online Marketing Spezialist trafficmaxx.

...ist das Herzstück der digitalen Kommunikation. Wir unterstützen Sie von Konzeption bis Kreation!

Mehr erfahren!

Ein echtes Stück Heimat

Für die Kartoffelkönige von Agrarfrost launcht construktiv bereits die zweite Website – ein echtes Schmuckstück voller Text, Bild- und Videoelemente.

Voll-zertifizierter Google Partner

Schon zu Beginn des Google Premium Partner Programms konnten wir durch unsere qualitativen SEA-Leistungen überzeugen. Nun sind wir in allen fünf möglichen Kategorien (Search, Display, YouTube, Shopping & Mobile) zertifiziert.

Social Media Etat von keeeper

Bereits seit Anfang des Jahres dürfen wir den Social Media Etat von keeeper betreuen. Bei dem Spezialisten für Kunststoffprodukte dreht sich alles um den Lifestyle 'Ordnung' in den Bereichen home, kitchen, storage und kids.

Geniale Vorteile für Studenten

construktiv erhält den Zuschlag für die Betreuung des Social Performance Ads Etats zu den auf Studenten ausgerichteten "Campus GiroStart"-Produkten der Santander Bank

webinale in Berlin

Roter Teppich für königliche Inhalte Ob Breminale, Berlinale oder Viennale – sobald sich Städte ein „Ale“ gönnen, heißt es häufig „Sehen und gesehen werden!“ Als die webinale in Berlin zum zehnten Mal ihre Pforten für digitale Professionals öffnete, war für Marin, Josh und mich daher vollkommen klar, dass wir uns in der Hauptstadt blicken lassen […]