TikTok Wachstum
TikTok Wachstum

TikTok wächst auch 2022 rasant weiter

Das beeindruckende Wachstum der App TikTok bleibt auch im Jahr 2022 im Vergleich zu anderen Social-Media-Plattformen ungeschlagen. Im September 2021 erreichte TikTok erstmals 1 Milliarde monatliche User weltweit – davon alleine 10,7 Millionen in Deutschland. Mittlerweile steuert die App geradewegs auf 1,5 Milliarden monatliche User zu. Für das Jahr 2022 prognostiziert das Unternehmen bereits 20 Millionen deutsche User, was eine Verdopplung der Nutzerzahlen innerhalb eines Jahres bedeuten würde.

TikTok ist zudem klarer Sieger in der Kategorie Verweildauer. Auf keiner anderen Social-Media-Plattform verbringen die User monatlich so viel Zeit wie auf TikTok. Knapp 24 Stunden sind die User laut Digital 2022 Report jeden Monat auf TikTok unterwegs – das sind monatlich über 10 Stunden mehr als auf Instagram oder Facebook.

Es gibt also genug Grund, sich die Plattform und ihr Potenzial näher anzuschauen. Denn TikTok hat sich längst zu einem interessanten Marketingkanal für Unternehmen entwickelt. Worin liegt das Erfolgsgeheimnis der Plattform? Wie können Marken und Brands auf die Erfolgswelle von TikTok aufspringen? Wir stellen Vorteile und Chancen für die Social-Media-Kommunikation auf TikTok vor!

Veröffentlicht von
JACQUELINE SCHRÖDER

TikTok setzt auf Video First

Der Vorreiter für vertikale Kurzvideos

Das Erfolgsformat von TikTok sind vertikale Kurzvideos – auch „TikToks“ genannt. Allerdings trifft die Bezeichnung „kurz“ nicht immer auf die Videos zu, denn TikTok-Videos können mittlerweile bis zu zehn Minuten lang sein. Unter dem Hashtag #10minutevideos sind auf TikTok bereits zahlreiche Videos in dieser Länge zu finden.

Zudem zeigt sich auch plattformübergreifend, dass Videoformate immer beliebter werden. Diesen Trend hat TikTok perfektioniert. Die vertikalen Videos sind aus der Social-Media-Welt nicht mehr wegzudenken. Aus gutem Grund übernehmen also auch viele andere Plattformen das Erfolgsformat: auf Instagram unter dem Namen „Reels“ und auf YouTube als „Shorts“.

Doch was macht die vertikalen Videos so beliebt? Die Clips sind aufregend geschnitten, direkt in den ersten Sekunden spannend und bieten leichte Unterhaltung. Zudem sind sie auf dem Smartphone einfach zu konsumieren: Es braucht nur einen Swipe nach oben und schon spielt das nächste Video ab.

Vielfältige Formate

Die vertikalen Formate sind dabei längst mehr als nur Tanzvideos oder Lip-Syncs. Das Stichwort lautet Edutainment: Unterhaltsame Kurzvideos, die Wissen vermitteln, sind voll im Trend! Nicht ohne Grund gibt es mittlerweile auch größere TikTok-Accounts wie @behind_the_science oder @karriereguru, die komplexe Themen in Kurzvideos aufbereiten.

Neben Dance-Challenges tummeln sich also immer mehr informative Kanäle auf der Plattform. Auch Marken- und Unternehmensaccounts machen sich Edutainment zunutze. Zum Beispiel teilte der E-Scooter-Hersteller @bolt ein Kurzvideo, das die Handhabung seiner E-Scooter erklärt. Damit generierte das Unternehmen knapp 11.000 Views. Mal eben fix die Funktion eines Produkts erklären? Das ist heutzutage eben schnell und einfach mit einem TikTok-Video gemacht!

Hohe Chance auf Viralität

Reichweite auch für kleine Accounts

Auf keiner anderen Plattform ist es zurzeit so einfach, mit einem Kurzvideo einen viralen Hit zu landen, wie auf TikTok. „Viral“ bedeutet, dass ein Video in kurzer Zeit Tausende von Views generiert. Im Gegensatz zu YouTube, Instagram und Co. ist es auf TikTok aktuell einfacher, organisch an Reichweite zu gewinnen. Denn neben dem Homefeed gibt es auf TikTok die For You Page. Hier erscheinen auch Videos von Creatorn, denen man (noch) nicht folgt.

Der Algorithmus bietet damit auch kleinen Accounts die Chance, mit einem kreativen TikTok jede Menge Views zu generieren. Ob ein Video viral geht und von vielen Usern gesehen wird, entscheiden vor allem die ersten drei Sekunden der Aufnahme: Gewinnen Creator in dieser Zeit die Aufmerksamkeit der User, stehen die Chancen gut, dass das Video vielen weiteren Usern ausgespielt wird.

Eine echte Trendschmiede

Zudem fungiert TikTok als Trendsetter für neue Formate und Challenges. Wer sich an einem Trendformat oder einer Challenge beteiligt, etwa an der #getränkechallenge, kann mit weiteren Ausspielungen auf der For You Page von anderen Usern rechnen.

Trendformate und Challenges lassen sich daher auch für Werbekontexte nutzen. Der Account @aldinord macht es vor: Im Rahmen der #getränkechallenge entstand eine Kooperation mit der Influencerin Lina Rode. In dem von @aldinord geteilten TikTok-Video muss die Influencerin sechs verdeckte Getränke von ALDI Nord testen und erraten. Das TikTok-Video hat innerhalb eines Tages knapp 100.000 Views generiert.

Zudem können sogar eigene Challenges rund um ein branded Hashtag entstehen. Das ist zum Beispiel dem Unternehmen @clinique mit dem Hashtag #CliniqueBlackHoney gelungen: Mehr als 80 Millionen Views erzielte der Hashtag auf TikTok. Der Black Honey Lippenstift, der zu jedem Hauttyp passen soll, war nahezu weltweit ausverkauft. Beispiele wie diese machen es vor: Markenbotschaften und Werbevideos lassen sich hervorragend in trendige Formate verpacken und als TikToks teilen!

Authentische und nahbare Videos

Identifikation mit den Creatorn

Auf TikTok wird User Generated Content großgeschrieben! Aus diesem Grund möchte es die Plattform den Usern möglichst leicht machen, innerhalb der App Content zu produzieren. Und genau diese Art von selbstgedrehten Content Pieces funktioniert auf der App besonders gut: weg von perfekten Kameraschnitten, hin zu Selfie-Aufnahmen mit dem Smartphone. 

Authentische und nahbare Videos kommen bei der TikTok-Community besonders gut an. Deswegen erfordern Werbevideos auf der Plattform ein Umdenken: Besser als einfache Slogans funktioniert hier humorvolles Storytelling.

Der Creator @tobii_fh macht es in seiner Werbekooperation mit McCain vor, dem Marktführer für tiefgekühlte Kartoffelprodukte. In einem TikTok präsentiert er „6 verschiedene Arten an Silvester“, wobei er die McCain P!CKERS geschickt in das Storytelling einbindet. Ähnlich macht es der Influencer @itslukaswhite. In einem selbstgedrehten Video präsentiert er den Leibniz PiCK UP! Riegel in Form eines witzigen Dialogs mit sich selbst.

Neue Live-Funktion

Darüber hinaus wurde die TikTok-App vor Kurzem um eine Livestream-Funktion erweitert. Nun lassen sich auch Live-Events auf TikTok planen und streamen. Beispielsweise wurden die Nickelodeon Kids’ Choice Awards 2022 auf TikTok per Livestream übertragen. Die Influencerin Klaudia Giez und der TikTok-Star Younes Zarou moderierten das TikTok-Live-Event, setzten kleine Slime-Experimente um und machten so auf die Kids’ Choice Awards 2022 auf Nickelodeon aufmerksam.

In den kürzlich veröffentlichten TikTok Stories, die nur 24 Stunden lang auf einem Profil zu sehen sind, können Creator ihre Follower auch tagesaktuell mit neuem Video-Content und spannenden Werbekooperationen unterhalten.

@tobii_fh

𝒜𝓃𝓏𝑒𝒾𝑔𝑒 Welcher Typ Mensch bist du? #fyp #pickers #tasty #silly #goodmoodfood #fingerfood

♬ Day 'N' Nite - Kid Cudi & Crookers

Eine Zielgruppe mit Affinität zu Social Media

Junge und aktive User

Ein Grund für das rasante Wachstum von TikTok: Die User sind jung, aufgeschlossen gegenüber Social Media und verbringen viel Zeit am Smartphone.  Es ist kein Geheimnis, dass TikTok vornehmlich eine junge Zielgruppe anspricht: Knapp 70 Prozent der monatlichen User sind jünger als 25 Jahre. Das macht die Plattform besonders attraktiv für Unternehmen mit einer jungen Zielgruppe.

Wer Schüler und Studierende von morgen erreichen möchte, sollte daher auf TikTok zu finden sein! Die Gen Z verbringt deutlich mehr Zeit in Social Media als ältere Generationen. Allerdings „altern“ die User auch mit der Plattform: Während anfangs vor allem 12- bis 14-Jährige TikTok nutzten, sind heute schon die 18- bis 20-Jährigen vermehrt auf der Plattform aktiv.

TikTok gewinnt die Aufmerksamkeit

Volle Konzentration auf die kurzen Videoformate

Ungeteilte Aufmerksamkeit ist die Währung des digitalen Zeitalters. TikTok versteht es, die Zuschauerschaft an sich zu binden ‒ und zwar auch langfristig. 86 Prozent der TikTok-User geben an, dass sie in Zukunft gleich viel oder sogar noch mehr Zeit auf der Plattform verbringen wollen. Darüber hinaus berichten 45 Prozent der User, dass sie der App uneingeschränkt Aufmerksamkeit schenken. In Zeiten von Second- oder auch Third-Screening sind das enorme Zahlen.

Ausschlaggebend für die Aufmerksamkeitsbindung ist der große Anteil an Bewegtbild-Content auf TikTok: Die User betrachten Videos einfach länger als statische Fotos. Seit Neuestem bietet TikTok zudem eine Bild-in-Bild-Funktion beim Schauen eines Livestreams an. Auf diese Weise verfolgen die User einen Livestream parallel zu regulären Videos – ein Kinderspiel für die Gen Z.

Innovative Werbekampagnen

Social Media Marketing auf TikTok

TikTok ist längst auch für Werbemaßnahmen verschiedener Brands relevant! Immer mehr Marken sind entweder mit eigenen TikTok-Accounts, Werbekooperationen mit TikTok-Creatorn oder mit Werbeanzeigen auf der Plattform präsent. Dabei profitieren sie von der stetig wachsenden Relevanz der Plattform und der Reichweite von TikTok-Influencern.

Die zumeist jungen Influencer wissen, was auf der Plattform funktioniert und welche Videos bei ihrer Community gut ankommen. Besonders aktiv ist zum Beispiel die Automarke @bmw, die regelmäßig namhafte Influencer wie Kati von @tutorialsbykati oder Younes von @youneszarou für gemeinsame Videos heranzieht.

Mittels Influencer-Kooperationen schaffen Brands auf TikTok schnell und einfach mehr Awareness für ihre Marke. Wer vorerst keine Influencer-Kooperation plant, kann auch durch geschaltete Werbeanzeigen mehr Views auf TikTok generieren. Dabei sollte die Werbung vor allem eins sein: authentisch und humorvoll, wie es zum Beispiel @tobii_fh und McCain vormachen.

Ebenso wichtig sind interaktive Werbeplatzierungen mit zusätzlichen Ad-ons wichtig ‒ so etwa mit klickbaren Elementen in den Anzeigen. Damit hat TikTok Social-Media-Werbeanzeigen revolutioniert: weg von statischen Anzeigen mit einfachen Calls-to-Action, hin zu mehr Storytelling, Interaktion und Spannung für die User. Ob interaktive Werbevideos für Marketing-Kampagnen oder Live-Stream-Events mit integrierter Shopping-Option: Auf TikTok stehen noch weitere werberelevante Features für Social Media Marketing in Aussicht.

Ein Blick in die Zukunft

Wohin geht die Reise noch?

TikTok ist die derzeit jüngste Social-Media-Plattform, aber auch die am schnellsten wachsende. Ob TikTok schon bald die 1,5 Milliarden Marke der monatlichen User knackt? Die Downloadzahlen sprechen für sich! Wer mit seiner Marke gezielt Heranwachsende und junge Erwachsene erreichen möchte, sollte schnellstmöglich auf der Videoplattform aktiv werden ‒ denn die Jugendlichen von heute sind die erwachsene Zielgruppe von morgen.

INTERESSE GEWECKT?

Für weitere Informationen zum Thema TikTok Wachstum oder unserer Arbeitsweise und individuellen Angeboten, können Sie sich jederzeit gerne an uns wenden.

CHRISTIAN PANSCH

Geschäftsführer

0421 27867-260

Weitere Beiträge