Instagram Shopping

INSTAGRAM SHOPPING: AUS DEM FEED IN IHREN WARENKORB

Spätestens seit der Einführung von Instagram Shopping ist das soziale Netzwerk mehr als nur ein starkes Branding-Instrument. Vielmehr etabliert sich die interaktionsstarke Plattform zum neuen Highlight im E-Commerce. In regelmäßigen Abständen entwickeln die Macher der Facebook-Tochter das Netzwerk weiter. Für Unternehmen ergeben sich dadurch immer wieder neue Marketingmöglichkeiten und Umsatzchancen.

Instagram in der Retrospektive

Einst nur Inspiration für die Kaufsuche - heute eine Triebkraft für neue Umsätze

Beim Scrollen durch den Instagram Feed weckt der Content von Unternehmen und Bloggern unser Interesse für spannende Produkte. Bisher haben wir vergeblich darauf gehofft, dass die zugehörige Marke auf dem Bild verlinkt und mit einem Fingertipp erreichbar ist. Stattdessen mussten wir den Browser öffnen und die Anbieterwebsite nach dem gewünschten Produkt durchsuchen. Klingt kompliziert? Ist es auch. Kaufabbrüche waren oftmals die Folge, wodurch Unternehmen potenzielle Umsätze entgingen. Da Instagram als Bestandteil der Kommunikationsstrategie bei vielen Unternehmen immer mehr an Bedeutung gewinnt, trifft die Etablierung von Instagram Shopping auf großes Interesse bei Shopbetreibern und Online-Marketern. Denn dank dieser Neuheit entfallen komplizierte Umwege bis zum Kaufabschluss auf der eigenen Website.

Die Shoppable Content-Idee

Wie Onlineshopping und Social Media miteinander verschmelzen

Onlineshopping und das Stöbern in Social Media waren noch vor kurzem zwei getrennte Paar Schuhe. Auf Instagram setzten wir die Produkte in Szene und inspirierten somit unsere Communitys zu späteren Online- und Offline-Käufen. Branding und Awareness waren hier der Schlüssel und die Interaktion beschränkte sich auf Kommentare und Likes. Durch die Integration einer direkten Kaufoption von mehreren Artikeln pro Beitrag hat die Plattform nun eine neue Marketingdimension erschlossen. Ziel von Instagram Shopping ist es, Produkte dort verfügbar zu machen, wo Käufer ihren Produktwunsch entwickeln.

Instagram Shopping Funktion

Die Voraussetzungen für die Verkaufsfunktion

Machen Sie Ihr Instagram fit fürs Shopping!

Grundvoraussetzung für die Shopping-Funktion im Feed als auch für die Shopping Sticker in Instagram Stories ist ein hinterlegter Produktkatalog im Facebook Business Manager oder ein Shop auf Facebook. Nach dem Upload der ersten Produkte können ein paar Tage vergehen, bis man über Instagram auf diese zugreifen kann. Schließlich lassen sich die Beiträge und Stories ganz einfach mit den hinterlegten Produkten markieren. Sie können dabei bis zu fünf Produkte in einem Bild taggen. Entscheiden Sie sich für einen Beitrag im Karussell-Format, ist es sogar möglich, bis zu 20 Produkte in einem Beitrag zu verlinken. Weitere Voraussetzung, um Instagram Shopping nutzen zu können, ist ein Instagram Business Account. Allerdings müssen Sie sich zwischen dem Taggen von Produkten und dem Markieren anderer Accounts entscheiden, da eine Kombination aus beidem bisher nicht möglich ist.

Erste Schritte mit Instagram Shopping

Ein neues Shopping-Erlebnis durch Produktmarkierung

  • Ein Shopping-Beitrag kennzeichnet sich durch eine kleine Einkaufstasche am unteren, linken Bildrand.
  • Das Markieren von Produkten funktioniert wie die Verlinkung von Personen. Durch einen Fingertipp auf das Bild erhält der User, ähnlich wie auf einem Preisschild, zwei wichtige Informationen zu den verlinkten Produkten: Artikelname und Preis.
  • Beim Klicken auf das Preisschild öffnet sich eine Detailseite zum entsprechenden Produkt inkl. weiterer Produktinformationen.
  • Nun fehlt nur noch ein Step, um den Artikel in den Warenkorb zu befördern. Dazu lässt sich die Produktseite über einen In-App-Browser im Onlineshop aufrufen und der Kauf bequem abschließen.
Instagram Shopping Funktion in verschiedenen Schritten

Personalisierter Content

Mit Instagram Explore neue Produkte entdecken

Instagram ist DAS soziale Netzwerk zum Stöbern, Inspirieren und Entdecken. Genau deshalb bietet die App einen eigenen „Explore“-Bereich, der in der deutschen Version unter dem Reiter „Entdecken“ zu finden ist. User können hier nach neuen Inhalten, Profilen und Hashtags stöbern. Das Shopping-Feature ist ebenfalls in dem Explore-Bereich integriert und befindet sich derzeit in der Rollout-Phase. Unter dem Reiter „Shopping“ erscheinen nur die Inhalte, die mit Instagram Shopping verknüpft sind, d. h. mit bestimmten Produkten markiert sind. Ein großer Vorteil des Explore-Bereichs: Er ist auf persönliche Interessen und Aktivitäten abgestimmt. Die angezeigten Produkte sind somit nicht willkürlich ausgewählt, sondern stellen einen personalisierten Shopping-Kanal dar. Das hohe Potenzial dieses Features lässt sich mit Zahlen untermauern. Täglich rufen weltweit rund 100 Mio. Nutzer den Explore-Bereich auf. 90 Mio. User interagieren regelmäßig mit Shopping-Inhalten – Tendenz steigend.

Das 24-Stunden-Schaufenster

Instagram Shopping in der Story-Funktion

Instagram Stories entwickeln sich rasant. In regelmäßigen Abständen gibt es neue Sticker,um die Stories noch individueller zu gestalten. Von „Snapchat-Klassikern“ wie Standort, Uhrzeit und Wetterangabe bis zu neuen Optionen wie GIFs, Lieblingssongs von Spotify und Umfragen können die zeitlich begrenzten Inhalte mittlerweile umfassend optimiert werden. Die Sticker bieten nicht nur Spaß für die User, sondern auch einen Mehrwert für Unternehmen. So ermöglicht das Umfragetool, ein Abstimmungsbarometer oder die Fragen-Funktion, noch besser mit der Zielgruppe zu kommunizieren. Mit Hilfe des Umfrage-Stickers lassen sich beispielsweise zwei Produkte einander gegenüberstellen und die Community kann entscheiden, welches sie besser findet. Auf diese Weise ermitteln Sie im Handumdrehen Kundenpräferenzen. Seit September 2018 ist auch Instagram Shopping in den Stories verfügbar. Ähnlich wie in den Beiträgen bietet sich durch Antippen eines Stickers die Möglichkeit, die Detailseite aufzurufen und weiter in den Onlineshop zu gelangen. Genutzt wird die Story-Funktion derzeit von über 400 Mio. Menschen (weltweit). Ein Drittel der beliebtesten Stories stammt dabei von Unternehmen.

Instagram Shopping Mobile

Der Blick über den Tellerrand

Das bieten die anderen sozialen Netzwerke

Natürlich ist Instagram nicht das einzige soziale Netzwerk, das Shoppable Content bietet. Mit der „Shop the Look“-Funktion findet sich auch auf Pinterest bereits eine Shopping-Möglichkeit. So lassen sich einzelne Produkte, die auf dem Pin zu sehen sind, ganz einfach nachkaufen. Ebenso ist Instagrams Mutterkonzern mit dem Angebot einer Facebook Shop Integration bereits seit Längerem im E-Commerce aktiv. Es bleibt abzuwarten, welche weiteren sozialen Netzwerke Facebook & Co. diesbezüglich in naher Zukunft nacheifern werden.

Fazit

Eine Social Media Präsenz, insbesondere auf Facebook und Instagram, ist im digitalen Zeitalter fester Bestandteil der Kommunikationsstrategie vieler Unternehmen. Vor allem wenn E-Commerce in Ihrem Unternehmen einen zentralen Vertriebskanal darstellt, bietet Instagram Shopping einen effektiven Weg, die Produktabverkäufe im Zusammenspiel mit hochwertigem Content weiter zu steigern.
Schlagende Argumente für Instagram Shopping im Überblick:

 

  • Onlineshopping ist mit Instagram Shopping noch einfacher
  • effizientes Werkzeug, um Produkte in Lifestyle-Umgebung zu präsentieren, ohne die User-Experience zu beeinträchtigen
  • Verbindung aus Social Network und Onlineshop bietet ein neuartiges Shopping-Erlebnis
  • direkte Brücke zum E-Commerce
  • Steigerung von Conversions und Umsätzen
Umsatz und Conversions durch Instagram

INTERESSE GEWECKT?

Für weitere Informationen zum Thema Instagram Shopping, unserer Arbeitsweise und individuellen Angeboten, können Sie sich jederzeit gerne an uns wenden.

CHRISTIAN PANSCH

Teamleiter Social Media & Prokurist

0421 27867-260