Tiktok Video Plattform

TikTok – Große Reichweite mit unterhaltsamen Clips

Eine App aus China auf Erfolgskurs: Mit mehr als einer halben Milliarde Downloads weltweit ist die Video-Plattform – vor allem bei Heranwachsenden – extrem beliebt. Was TikTok kann und inwiefern die beliebte App auch für Unternehmen interessant ist, betrachten wir in diesem Beitrag.

 

TikTok, in China auch bekannt als Douyin, ist ein aus China stammendes Videoportal für die Lippensynchronisation von Musikvideos und unzählige weitere kurze Videoclips aller Art. Es fungiert außerdem als soziales Netzwerk. Die mobile App ist für Android und iOS verfügbar. Hervorgegangen ist das Portal aus der Kurzvideo-Social-Plattform Musical.ly. TikToks Muttergesellschaft, Beijing Bytedance Technology, kaufte Musical.ly im November 2017 für rund 800 Millionen US-Dollar auf, um die Plattform dann im August 2018 mitsamt ihren 100 Millionen Nutzern vollständig in TikTok zu integrieren. So wurden der östliche und der westliche Markt miteinander verbunden.

 

TikTok ist nicht nur die führende Kurzvideo-Plattform in Asien, sondern besitzt die weltweit größte Playback-Video-Community und ist inzwischen die sich am schnellsten ausbreitende mobile App der Welt. Mit geschätzten 45,8 Millionen Downloads war TikTok auch die weltweit am häufigsten heruntergeladene iPhone-App im ersten Quartal 2018. So überholte die App bei der Zahl der Downloads in den USA jüngst die marktführenden Plattformen YouTube, Instagram, Snapchat und Facebook.

TikTok: Wie Instagram, nur für Musik und Videos

Das steckt hinter der bunten App

Mit der TikTok-App können Benutzer Musikclips anderer User ansehen, selbst kurze Clips aufnehmen und bearbeiten sowie Spezialeffekte und Filter zu den Clips hinzufügen (was bereits von Instagram und Snapchat bekannt ist). Neben Musikvideos wurde nach der Fusion mit Musical.ly auch mehr Wert auf Unterhaltung, Comedy und Vlogs gelegt. Mit dieser neuen Ausrichtung geht die App in Richtung YouTube und setzt vor allem auf vertikale Videos.

 

Um die Videos zu sehen, ist keine Anmeldung erforderlich. Wer selbst Clips erstellen möchte, anderen Usern folgen und mit ihnen interagieren will, muss sich hingegen anmelden.

 

Um eigene Videos zu erstellen, wählen Benutzer zunächst aus einer Liste die gewünschte Hintergrundmusik oder Tonaufnahmen für das Video aus. Die TikTok-Musikliste enthält eine große Auswahl an Musiktiteln und Audioclips. Insgesamt gibt es hier 19 Kategorien. In der App integriert ist ein komplettes, leicht bedienbares Tool um Videos aufzunehmen und zu bearbeiten. Die meisten Videos sind unter 15 Sekunden lang. Sehr wichtig ist der Sound, da auf TikTok alles mit Sound unterlegt ist und die meisten Videos sehr gut mit der Tonspur gekoppelt sind.

 

Die beliebtesten Videos der jeweiligen Sprachregion, aber auch im internationalen Ranking, werden auf der Startseite angezeigt und lassen sich ähnlich wie bei Instagram Stories durchwischen. Unterschiedliche thematische Hashtags und sogenannte Internet-Challenges erleichtern das Sammeln, Suchen und Folgen favorisierter Interpreten und Clips.

TikTok Clips

Digitales Marketing auf TikTok

Für wen lohnt es sich?

Da das offizielle Mindestalter bei 13 Jahren liegt und der Großteil der Nutzer unter 23 ist, bietet TikTok gerade bei jungen Zielgruppen großes Potenzial für digitales Marketing. Aktuell scheinen noch verhältnismäßig wenige Unternehmen bei TikTok aktiv zu sein, obwohl Nutzerschaft und Nutzungsintensität gewaltig sind. Die schnelllebigen Inhalte und die besondere Aufbereitungsart verführen zu einer langen Verweildauer. Man will ständig den nächsten Clip sehen.

 

Wirft man einen Blick auf das chinesische Pendant Douyin, stellt man fest, dass chinesische und westliche Marken hier bereits unterschiedliche Kommunikations- und Kooperationsansätze austesten. Daraus könnten Unternehmen für eigene Aktivitäten wertvolle Rückschlüsse hinsichtlich geeigneter Marketingmaßnahmen ziehen.

 

Adidas Neo, die junge Lifestyle-Marke der bekannten Sport-Brand, geht mit gutem Beispiel voran: Die Kurzvideos, die mit Prominenten der Unterhaltungsbranche arbeiten, brachten dem Kanal bereits eine Million Follower. Ein bekannter chinesischer Schauspieler beispielsweise trommelt in einem Clip mit neonfarbenen Schlägern durch die Luft und begeisterte damit unzählige Fans.

Die Zielgruppe von TikTok richtig kennen

Der Weg zu erfolgreichem Content auf TikTok

Entscheidend für den Erfolg einer Marketing-Maßnahme auf TikTok ist vor allem, sich mit der Plattform an sich und der Zielgruppe zu beschäftigen, um so seinen Content auf deren Interessen und Bedürfnisse zuzuschneiden. Da TikTok eine sehr schnelllebige Plattform und die Auswahl an Content groß ist, bedeutet das für Unternehmen, dass sie schnell reagieren müssen – Stichwort: Real-Time Marketing. Um das Interesse der User zu wecken, ist außerdem der Anfang des Videos wichtig. Generell sind meist die ersten drei Sekunden dafür entscheidend, ob der Betrachter weiterscrollt oder dranbleibt. Hier gilt es also, mit dem eigenen Video sofort das Interesse der Zielgruppe zu wecken.

 

Ein eigener Account kann sich vor allem für Unternehmen auszahlen, deren Produkte oder Dienstleistungen für die junge Zielgruppe relevant sind – Unterhaltungselektronik, Produkte aus der Fitness- und Food-Branche sowie Mode- und Beautythemen liegen voll im Trend.

Die Mechaniken von TikTok

Was interessiert die Nutzer und die eigene Zielgruppe?

Beliebt sind bei TikTok vor allem Videos, Challenges und Hashtags, deren Inhalte einen kreativen Twist aufzeigen. Es entstehen Massen an User Generated Content durch die TikTok Community: Unter einem bestimmten Hashtag werden die User dazu aufgefordert, eigene passende Videos zu produzieren. Die Zusammenarbeit mit Influencern bei TikTok kann hier zielführend sein. So startete das Modelabel Guess zum Beispiel als eines der ersten westlichen Unternehmen eine solch gesponserte TikTok-Challenge. Sie rief sowohl beliebte Influencer als auch ihre Community unter dem Hashtag #InMyDenim dazu auf, sich zunächst ungestyled und in Jogginghose zu zeigen, um dann im nächsten Slide in einem schicken Guess-Outfit zu glänzen. Am Ende wurden 30 Millionen Videos unter diesem Hashtag gepostet – eine unfassbare Zahl. Mit diesem einfachen Call to Action gelang es Guess nicht nur, die User zum Mitmachen zu animieren, sondern sich gleichzeitig öffentlich mit der Marke zu identifizieren. Auf diese Weise konnte Guess die Brand Awareness effektiv, kostengünstig und vor allem authentisch steigern, was wiederum zu mehr Traffic auf den Markenkanälen führte. Steigende Brand Awareness bedeutet in diesem Zusammenhang auch steigende Umsätze für das Unternehmen, denn vor allem unter den jungen Verbrauchern ist die Popularität einer Marke im Kaufentscheidungsprozess wichtig.

TikTok Screens

Pizza Hut setzte – zwar auf Douyin, aber ein ähnliches Modell wäre auch für TikTok denkbar – auf einen eigenen Filter, mit dem die Nutzer beispielsweise den roten Hut der Marke aufsetzen und über ihre Clips legen konnten. Auch dies ist eine Möglichkeit, sich auf spielerische Weise in die Köpfe der User zu bringen und so die Markenbekanntheit zu steigern. Auch hier nahm die Community millionenfach teil und schmückte sich mit dem Markenzeichen der Pizza-Kette – und das beinahe ohne Mitteleinsatz des Werbetreibenden.

Chancen und Potenzial der Kurzvideo-Plattform

Der frühe Vogel fängt den Wurm

Da TikTok noch eine recht junge Plattform mit neuartigen Formaten ist, gibt es noch kein allgemeines Erfolgsrezept. Für Unternehmen gilt es, zu experimentieren und neue Wege zu gehen. Verglichen mit anderen marktführenden Social Media Plattformen sind Kampagnen, das Schalten von Werbeinhalten auf der Landingpage oder direkte Kooperationen mit TikTok zudem noch relativ preisgünstig – wenn man eine kluge Mechanik entwickelt und wie die TikTok-Community denkt. Möchte man bei der jungen Zielgruppe präsent sein, führt derzeit für kaum ein Unternehmen der Weg an TikTok vorbei. Derzeit haben Sie noch die Chance, sich als Early Adopter von der Konkurrenz abzuheben. Wer früh dabei ist, die TikTok Community für sich begeistert und somit an sich bindet, kann dadurch einen großen Vorteil gewinnen.

INTERESSE GEWECKT?

Für weitere Informationen zum Thema TikTok, unserer Arbeitsweise und individuellen Angeboten können Sie sich jederzeit gerne an uns wenden.

CHRISTIAN PANSCH

Teamleiter Social Media & Prokurist

0421 27867-260

Weitere Beiträge