Instant Experience Werbeformate

Instant Experience:
Werbeformat mit Aufmerksamkeitsgarantie

Was ist eine Instant Experience?

Individuell – Schnell – Außergewöhnlich

Die Facebook Instant Experience – ehemals Canvas Ad – bietet ein Vollbilderlebnis im mobilen Newsfeed von Facebook oder Instagram. Seit 2016 kann jeder dieses Werbeformat verwenden und auf diese Weise vor allem Nutzer ansprechen, die in der Customer Journey bereits mit dem Produkt konfrontiert wurden – und sich somit im mittleren Conversion-Funnel befinden.

 

Phasen des Conversion-Funnels:

 

1. Phase: Awareness
2. Phase: Consideration
3. Phase: Conversion

 

In dieser Phase sollten Werbetreibende das Interesse der Nutzer stärken und das Produkt mit ausreichend Informationen darstellen. Da eine Instant Experience unzählige Gestaltungsmöglichkeiten bietet, das Interesse der Nutzer zu steigern, stellt dieses Werbeformat für die Consideration-Phase die beste Option dar.

 

Natürlich kann die Instant Experience auch für andere Ziele erfolgreich eingesetzt werden – das Hauptaugenmerk liegt bei diesem Werbeformat jedoch auf dem mittleren Conversion-Funnel. Inzwischen ist die Instant Experience bereits bei fast allen Zielsetzungen einsetzbar.

Für folgende Ziele können Sie die Instant Experience einsetzen:

  • Reichweite
  • Markenbekanntheit
  • Interaktion
  • Videoaufrufe
  • Traffic
  • Conversions
  • Besuche im Geschäft
  • App-Installationen

Die Instant Experience erscheint in einem herkömmlichen Facebook-Anzeigenformat (Bild, Video, Karussell, Slideshow oder Sammlung) im Newsfeed eines Nutzers. Nach Klick auf die Anzeige öffnet sich eine mobil optimierte Landingpage innerhalb von Facebook oder Instagram, die als Vollbild angezeigt wird. Diese können Werbetreibende individuell mit verschiedenen Elementen wie Bildern, Videos oder Buttons gestalten. Dadurch ist es nicht mehr nötig, mit viel Aufwand eine eigene Landingpage zu erstellen. Ein weiterer Vorteil: die schnellen Ladezeiten. Integrierte Landingpages auf Facebook laden bis zu zehn Mal schneller als mobile Landingpages außerhalb der Sozialen Netzwerke. Die Werbeanzeigen spielen Facebook und Instagram jedoch ausschließlich auf mobilen Endgeräten aus – sie sind nicht auf dem Desktop verfügbar. Den mobilen Nutzern bieten sie allerdings ein besonderes Erlebnis, wie es kein anderes Werbeformat in dieser Form kann.

 

Ob Storytelling, Kontaktformular (Instant Formular) oder Produktkatalog: Es gibt zahlreiche Möglichkeiten, die Instant Experience zu nutzen. Die Mehrzahl der Nutzer erstellt diese mit dem Instant Experience Builder. Dieser ermöglicht es Ihnen, die Anzeige individuell zu gestalten. Es geht aber auch einfacher: Mithilfe spezieller Vorlagen auf Facebook erstellen Sie Instant Experiences im Handumdrehen. Durch die vielen Einsatz- und Gestaltungsmöglichkeiten der Instant Experience bleiben Werbetreibende dennoch relativ frei bei der Gestaltung ihrer Anzeigen.

 

In der Vergangenheit haben wir bereits mit vielen Kunden erfolgreich Instant Experiences umgesetzt. Unser Kunde Librio stellt personalisierte Kinderbücher her. Das Werbeformat war ideal, um Nutzer zu informieren und zu einem Webseitenbesuch zu animieren.

Beispiel: Librio

Wie erstelle ich eine Instant Experience?

Für jeden gibt es eine geeignete Methode

Design und Bestandteile einer Instant Experience können Sie individuell erstellen, sodass am Ende eine benutzerdefinierte Anzeige steht. Werbetreibende haben aber auch die Möglichkeit, eine Vorlage von Facebook zu wählen, die Sie nur noch mit Werbemitteln befüllen. Dabei sollten Sie darauf achten, Anzeigen so zu gestalten, dass sie die Nutzer zum Klicken anregen – denn nur mit einem Klick auf die Anzeige öffnet sich die Instant Experience.

 

Vorlagen für Instant Experiences auf Facebook:

1. Instant-Schaufenster
Ähnlich wie in einem Online-Shop stellt diese Vorlage Produkte in einem Raster dar. Die Nutzer erhalten somit ein einmaliges Shopping-Erlebnis direkt auf Facebook.

2. Instant-Lookbook
Dieses Template zeigt Produkte an, ohne einen Produktkatalog zu verwenden. Sie müssen lediglich die Produktinformationen hochladen. Anhand der Produktmarkierungen oder Lifestyle-Bilder entdecken die Nutzer die Produkte und erhalten alle Informationen mit einem Klick.

3. Instant-Kundengewinnung
Mit Angeboten und entsprechenden Buttons macht diese Anzeigenart Kunden auf ein Produkt aufmerksam und regt sie zur Interaktion an.

4. Instant-Storytelling
Mithilfe dieser Vorlage können Werbetreibende Storytelling optimal umsetzen und somit die Markenbekanntheit steigern. Die Nutzer erhalten auf diese Weise eine außergewöhnliche Möglichkeit, eine Dienstleistung oder ein Produkt zu entdecken.

5. Instant-Formular
Das Instant Formular bietet eine einfache Möglichkeit, Kundendaten zu sammeln. Das ist etwa nötig, wenn Sie neue Newsletter-Anmeldungen generieren möchten.

Neben der Ausspielung als Dark Post können Werbetreibende Instant Experiences auch als organischen Post auf der eigenen Facebook-Seite spielen. Diese Posts können Sie, genauso wie Dark Posts, bewerben, um eine größere Reichweite der Anzeige zu erzielen. Sie können also die Instant Experience entweder im Werbeanzeigenmanager oder in den Publishing Tools auf der Facebook-Seite erstellen.

 

Möchten Sie die Anzeige vor Veröffentlichung mit weiteren Personen teilen und abstimmen, legen Sie sie im Creative Hub an. Dieses Tool ermöglicht es, Anzeigen vorab testweise anzulegen (als sogenanntes Mock-Up), ohne sie direkt bewerben zu müssen. Die Anzeige wird anschließend mithilfe einer URL in den Werbeanzeigenmanager importiert und kann daraufhin beworben werden.

Bestandteile der Instant Experience

Unzählige Gestaltungsmöglichkeiten

Beim Erstellen einer Instant Experience können Sie zwischen verschiedenen Bestandteilen wählen, die Sie auch mehrmals verwenden können:

1. Titel
Der Titel bleibt während der gesamten Zeit in der Instant Experience oben in der Anzeige fixiert. Er beinhaltet entweder ein Logo oder einen Text. Außerdem ist es möglich, die Hintergrundfarbe anzupassen.

 

2. Foto
Sie können einer Instant Experience maximal 20 Bilder hinzufügen, die Sie optional einzeln verlinken können (Website, App Store oder weitere Instant Experience). Zusätzlich ist die Panorama-Funktion möglich, bei der durch Schwenken des Mobiltelefons die Ansicht in die entsprechende Richtung verändert wird.

 

3. Button
Sie können in eine Instant Experience mehrere Button-Elemente einbinden. Insgesamt stehen acht verschiedene Schriftarten zur Auswahl. Auch Schriftfarbe und -größe sowie Absatzgröße sind variabel. Sie können jedoch maximal 30 Zeichen verwenden. Zusätzlich müssen Sie entweder eine Website, die URL einer weiteren Instant Experience, eine App-Store-URL oder eine Deep-Link-URL angeben. Hintergrund- und Buttonfarbe sind frei wählbar, genauso die Position des Buttons: am unteren Ende der Anzeige fixiert oder zwischen zwei Elementen angeordnet.

 

4. Karussell
In einem Karussell binden Sie zwei bis zehn Bilder ein, die Sie ebenfalls alle einzeln verlinken können. Auch hier ist zusätzlich die Panorama-Funktion auswählbar, um dem Nutzer eine interaktive Ansicht zu ermöglichen.

 

5. Textblock
Im Textblock können Sie analog zum Button die Gestaltung des Textes individuell auswählen.
Der Textblock kann jedoch nicht auf eine andere URL weiterleiten.

 

6. Video
Es ist möglich, der Instant Experience verschiedene Videos hinzuzufügen. Diese dürfen allerdings insgesamt nicht länger als zwei Minuten sein. Befinden sich mehrere Videos in einer Anzeige, wird nur eins mit der Autoplay-Funktion gestartet.

 

7. Filialsuche
Existieren mehrere Standorte, ist es oft nützlich, Personen zur nächstgelegenen Filiale zu leiten. Für dieses Element ist es notwendig, „Locations“ auf der Facebook-Seite zu aktivieren. Facebook übernimmt die Informationen anschließend aus den hinterlegten Daten (z.B. Öffnungszeiten, Adresse) und erstellt automatisch eine Karte mit den Standorten. Bei diesem Element können Sie nur die Schriftart und den Hintergrund individuell einstellen. Außerdem wird die Filialsuche immer am Ende der Instant Experience angezeigt und leitet bei einem Klick auf das Element in die Standard-Karten-App des Geräts weiter.

Modul Übersicht

8. Produktpalette
Die Instant Experience kann auch auf einen bei Facebook hinterlegten Produktkatalog zugreifen. Dieser Produktkatalog ermöglicht es, Produkte aus einem Online-Shop direkt auf Facebook anzubieten. In die Instant Experience können Sie bis zu 40 Produkte einbinden. Diese werden dynamisch ausgewählt. Die Produkte mit dem höchsten Umsatz erscheinen in der Werbeanzeige. Die Reihenfolge können Sie also nicht festlegen, denn diese bestimmt Facebook basierend auf der Performance der einzelnen Produkte.

 

Auch unser Kunde mygardenhome.de hat dieses Element in der Instant Experience bereits getestet und den Nutzern auf diese Weise ein innovatives Shoppingerlebnis geboten.

Alle Elemente einer Instant Experience können Sie beliebig verschieben. Eine Vorschau ist jederzeit einsehbar – sowohl während der Erstellung als auch im Anschluss. Diese wird an ein Smartphone gesendet. So kann fortlaufend kontrolliert werden, ob die Anzeige bereits den Vorstellungen entspricht oder Anpassungen vorgenommen werden sollten. Ist die Instant Experience fertiggestellt, können Sie sie im Nachhinein nicht mehr verändern. Änderungen sind nur noch möglich, wenn die Anzeige dupliziert und neu abgespeichert wird. Im Creative Hub entsteht dieses Problem allerdings nicht.

Die Erstellung einer Instant Experience

6 wertvolle Tipps

  1. Hochwertige Videos und Bilder verwenden.
  2. In der Kürze liegt die Würze – nicht zu viele Elemente auswählen und nur kurze Videos verwenden (Empfehlung: max. 10 Elemente und max. 15 Sekunden).
  3. Buttons einsetzen, um dem Nutzer eine deutliche Handlungsanweisung aufzuzeigen.
  4. Die Instant Experience sollte eine zusammenhängende Geschichte darstellen.
  5. Den Creative Hub zur Erstellung verwenden, um jederzeit Änderungen vornehmen zu können.
  6. Bei fehlender Erfahrung lieber auf Vorlagen zurückgreifen.
Zugriff auf ein Produktkatalog

Fazit

Instant Experiences – das individuelle Werbeformat

Instant Experiences bieten ein sehr individuelles und außergewöhnliches Nutzererlebnis. Sie sind vor allem in der Consideration-Phase des Funnels ein optimales Werbemittel. Aber auch viele andere Ziele sind mit diesem Werbeformat erreichbar. Die Instant Experiences bieten somit für jeden eine sinnvolle Option, Kunden mit einer vielfältigen und abwechslungsreichen Erfahrung zu erreichen. Egal, ob Sie eine Instant Experience individuell oder mit Vorlage erstellen: Facebook bietet zahlreiche geeignete Alternativen für die Gestaltung der Anzeige.

 

Die Vorteile der Instant Experience hier noch einmal im Überblick:

 

  1. individuell erstellbar
  2. schnelle Ladezeiten
  3. kein Aufwand für die Entwicklung einer externen Landingpage
  4. spezielle Vorlagen für jedes Ziel
  5. außergewöhnliche Nutzererfahrung
  6. hohe Aufmerksamkeit
  7. Auswahl aus verschiedenen Elementen
  8. viele Einsatzmöglichkeiten

Bei construktiv arbeiten wir mit den Instant Experiences bereits seit Einführung dieses Werbeformats und können unsere Kunden professionell beraten. Wenn auch Sie Ihren Kunden ein solches Erlebnis bieten möchten, treten Sie gerne direkt mit uns in Kontakt. Wir freuen uns, Sie mit unserem Expertenwissen zu unterstützen und mit Ihnen eine spannende Kampagne zu entwickeln!

INTERESSE GEWECKT?

Für weitere Informationen zum Thema Instant Experience, unserer Arbeitsweise und individuellen Angeboten können Sie sich jederzeit gerne an uns wenden.

MALTE GALUS

Director Digital Advertising, Prokurist

0421 27867-202

Weitere Beiträge