A-Frame ist ein auf HTML Tags basiertes Framework um 3d Anwendungen für das Web zu schreiben.

Das Framework wird von zwei Entwicklern bei Mozilla (die Firma hinter dem Browser Firefox) entwickelt und steht kostenlos zur Verfügung. Dahinter steckt die Javascript Bibliothek THREE.js.

Das Einarbeiten geht sehr schnell. Die Elemente werden mit html Tags gebaut, die über verschiedene Attribute ihren Platz in der Welt finden. Wer mehr Komponenten wie zum Beispiel Text oder Sortiermöglichkeiten braucht, kann diese mit Hilfe fertiger Javascript Erweiterungen hinzufügen. Wenn dann noch etwas fehlt, ist es möglich, eigene Komponenten zu schreiben.

Nach ein paar kleinen „Hallo Welt“ Aufbauten wollte ich etwas erschaffen, dass mit der weiteren Entwicklung etwas tolles benutzbares wird. Ich bin Web-Entwickler, warum nicht also ein VR Template für WordPress? Das Ganze ist im Moment eher ein proof of concept:

 

Hier einmal die zusätzlichen Komponenten, die ich benutzt habe.

 

Antialising Option (steht leider nicht in der Doku)
<a-scene antialias=“true“>

Schriften einbinden
https://github.com/ngokevin/aframe-text-component

Objekte anordnen
https://github.com/ngokevin/aframe-layout-component

Maus Events
https://github.com/mayognaise/aframe-mouse-cursor-component

Generelle Liste mit Komponenten
https://github.com/aframevr/awesome-aframe